kontakt

+49 421 20696 - 0
info@team-neusta.de

Rückblick auf das SEPA-Forum in Bremen am 21.03.

Am 21. März fand das 1. Bremer SEPA Forum von team neusta und neusta financial services statt. In den Beiträgen der Referenten (u.a. Vertreter der Bremer Landesbank, von Bryan Cave und der EFiS EDI Finance Services AG) wurde der Bogen gespannt von historischen und juristischen Grundlagen der SEPA (Single Euro Payments Area) über Erfahrungsberichte aus SEPA Umstellungsprojekten und Analysen bis hin zu einem Ausblick auf Themen aus dem Umfeld des Zahlungsverkehrs, die auf Anbieter und Nutzer des Zahlungsverkehrs zukommen werden, so zum Beispiel das Green Book (Karten-, Internet- und Mobilzahlungen).

In der abschließenden Diskussionsrunde wurde darauf hingewiesen, dass die Umsetzung der Vorgaben SEPA zum 01.02.2014 eine Aufgabe ist, die Banken und deren Kunden gemeinsam bewerkstelligen müssen. Keiner der beiden Parteien kann SEPA Zahlungsverkehr allein etablieren. Die Banken benötigen die korrekte Zulieferung von Zahlungsverkehrsdaten durch ihre Kunden, diese wiederum sind auf eine vollständige und korrekte Verarbeitung der Daten durch die Banken angewiesen. Zur Sicherstellung der erforderlichen Datenqualität ist es empfehlenswert bereits jetzt auf Basis der aktuellen DTA Daten (z.B. Lastschrifteinzüge) eine Überprüfung der SEPA Fähigkeit der aktuellen Datenbasis durchzuführen, um nicht zum 01.02.2014 unangenehme Überraschungen (z.B. erhöhte Rücklastschriftquote) zu erleben. 

Insgesamt haben alle Beteiligten bei der Umstellung noch einen weiten Weg vor sich, wie unterschiedliche Studien sowie Erfahrungen aus diversen Gesprächen unter den Forumsteilnehmern aufzeigen.

Den Rückblick auf die Veranstaltung in Hamburg inkl. Bilder und eines Videos finden Sie hier.

Share

Kommentare